BIOGRAPHIE VON DR. GERALD NIZNICK

Dr. Gerald A. Niznick ist der Gründer und Präsident der Firmen Core-Vent Bio-Engineering und Paragon Dental Implant Company. Im Jahre 2001 veräußerte Dr. Niznick die Paragon Company an Zimmer© Dental. Das von ihm entwickelte Screw-Vent Implantat mit interner Hex-Verbindung ist heute noch der Rückgrat im Produktportfolio von Zimmer© Dental. In einem Artikel vom 15. Februar 2005 im Barron's Magazine wurde Dr. Niznick als "ein Prothetiker und Unternehmer" bezeichnet, der "von vielen als Godfather of American Implant Dentistry angesehen wird".

Im Jahre 2004 begann er mit der Entwicklung und Produktion einer neuen Produktlinie und führte sie im Jahre 2006 unter dem Namen Implant Direct in den Markt ein. Innerhalb von nur 4 Jahren erreichte Implant Direct eine massgebliche Präsenz auf dem internationalen Markt mit 300 Angestellten und mit Niederlassungen in den USA, Kanada, der Schweiz und in Israel sowie Distributoren in 30 weiteren Ländern. Dr. Niznick‘s Produkt- und Marketingstrategie basiert auf dem Verkauf von qualitativ hochwertigen und innovativen Produkten im All-in-One-Package, zu etwa einem Drittel des Preises der größten Implantate-Unternehmen. Bereits Ende 2010 wurde weltweit ein Marktanteil von 4% erreicht. Modernste Produktionsanlagen und die effektive Nutzung des Internets mit 24/7 Bestellmöglichkeiten, erlauben es Implant Direct Implantate und prothetische Komponenten zu fairen Preisen anzubieten. Davon profitieren sowohl die Zahnärzte als auch die Patienten.

Im Dezember 2010 übernahm Sybron Dental Solutions, Teil des Millionenkonzerns Danahar, 75% der Aktion von Implant Direct International. Dr. Niznick bleibt in der Position des Präsidenten im neuen Joint-Venture-Unternehmen, zu welchem auch die Geschäftsvermögen von Sybron’s Attachments International und Sybron Implant Solutions zählen.

Dr. Niznick schloss sein Studium 1966 an der Manitoba Dental School ab und erlangte den Master in zahnärztlicher Prothetik 1968 an der Indiana University. In den 80er und 90er Jahren bildete er, im Rahmen von Vorlesungen und Liveübertragungen chirurgischer Eingriffe, weltweit über 10.000 Zahnärzte in der Zahnimplantatversorgung aus.

Zwischen 1982 und 2011 meldete Dr. Niznick insgesamt 35 US-Patente an. Als Meilenstein der modernen Implantologie gilt sein erteiltes Patent für die interne Verbindung. Zu seinen weiteren Patenten zählen u.a. das Mikrogewinde, die doppelte Tri-lobe-Verbindung, das einteilige Implantat mit Multiunit-Plattform und der Gingivaformer mit Deckschraube. Darunter gehört auch das einteilige GoDirect™ Implantat und das GPS™ Abutmentsystem, beide kompatibel mit dem Zest Anchor LOCATOR® Attachment System.

Für seinen herausragenden Beitrag auf dem Gebiet der Dentalimplantologie erhielt Dr. Niznick mehrere Auszeichnungen von akademischen Einrichtungen und Organisationen für Zahnimplantate. Von der University of Manitoba und der Tel Aviv University wurden ihm Ehrendoktortitel verliehen und die American Academy of Implant Dentistry zeichnete ihn mit dem angesehenen Isaah Lew Research Award aus. Ebenso erhielt er im Jahr 2007 den höchsten Award des Alpha Omega Dental Ordens, die Erfolgsmedaille. Das US-Kriegsveteranenministerium lobte Dr. Niznick für die Durchführung und Finanzierung der größten Zahnimplantatestudie, bei der insgesamt 900 Patienten mit über 2.800 Implantaten aus seinem Sortiment versorgt wurden. Die Veröffentlichung der Ergebnisse aus dieser monumental zukunftsweisenden, multizentrischen klinischen Studie, die einen grossen Wissensvorstoss in der Dentalimplantologie darstellte, erfolgte in Sonderausgaben des Journal of Periodontology ,sowie im Journal of Oral and Maxillofacial Surgery.